11. April 2009


MEDIZIN


Gewebsnarben nach Herzoperationen
können zu ernsten Komplikationen führen. Die Hebräische Universität Jerusalem entwickelte ein neues biomedizinisches Produkt, das Gewebsnarben verhindert. Es besteht aus abbaubarem Polymer und wird bei offenen Herzoperationen eingefügt.

Zu wichtig, um es dem Augenschein zu überlassen,
ist die Früherkennung von Hautkrebs. Die israelische Firma „Skin Cancer Scanning“ entwickelte ein Gerät, das mit optischen Faserkabeln bösartige Veränderungen mit einer Genauigkeit von 92% erkennt. zum Artikel


Wissenschaft & Technik

Amerikas Flughäfen werden sicherer
Das israelische Beratungsunternehmen "New Age Security Solutions" schloss eine erfolgreiche Umstrukturierung des Bostoner Flughafens Logan ab. Zum Sicherheitskonzept des Unternehmens gehört neben der Gepäckkontrolle die Beobachtung von Verhaltensmustern der Passagiere. Weitere Flughäfen in den USA folgen.

Viel saubere Energie ist oben
Konkret: auf den Dächern möglichst hoher Häuser. Dort installiert die junge israelische Start up Firma leistungsstarke und platzsparende Windgeneratoren und integriert den gewonnenen Strom in die Infrastruktur des Hauses.

Blitzdaten
erlauben in Zukunft eine präzisere Wirbelsturm-Vorhersage. Forscher der Tel Aviv University entdeckten einen überraschenden Zusammenhang zwischen atmosphärischer Entladungen und Windentwicklung. Nature Geoscience

Technik gegen Fanatismus
Am Dienstag testeten Israels Streitkräfte erfolgreich die neue Generation des Raketen-Abwehrsystems Arrow II. Dabei wurde eine ballistische Rakete abgeschossen, die der iranischen Shahab 3 Rakete entspricht. Diese erreicht mittlerweile mit nordkoreanischen Komponenten Südeuropa.


WIRTSCHAFT

An Malaria
und anderen Krankheiten, die von Mücken übertragen werden, leiden und sterben Millionen Menschen - vor allem in den ärmsten Weltgegenden. Gegen die Mückenplage wurde jahrzehntelang DDT versprüht – mit verheerenden Umweltfolgen. Die Tel Aviver Firma „Westham Innovations“ entwickelte jetzt ein System, das zuverlässig Mücken fängt. Es basiert auf neuesten Forschungen zum Verhalten der Insekten und wird umweltfreundlich mit Sonnenenergie betrieben.

Kreative Ideen für die Wasserwirtschaft
sucht das israelische Venture Capital Unternehmen „Kinrot“. Wird eine Idee umgesetzt, winken dem „Erfinder“ bis zu 500.000 USD, ausgelobt von Kinrot Manager Assaf Barnea. Der ehemalige Basketballstar hat gegenwärtig 12 Unternehmen in seinem Portfolio, davon mehrere global player.

135 Millionen Kubikmeter Trinkwasser
werden gegenwärtig in Israel jährlich durch Entsalzungsanlagen gewonnen. Im kommenden Jahr erbringt eine weitere Anlage in Hedera zusätzlich 100 Mio. Kubikmeter. Bis 2013 ist eine Entsalzungsleistung von 600 Mio. und bis 2020 von 750 Mio. Kubikmeter geplant. Damit wird systematisch die Wasserversorgung für die kontinuierlich wachsende Bevölkerung sichergestellt.


KULTUR & GESELLSCHAFT

Tel Aviv feiert täglich
aber die 100-Jahr-Feiern sind außergewöhnlich. Einen Eindruck vermittelt die Foto-Show zum download

Friedliche Umwelt
25 palästinensische Lehrer kamen vergangene Woche zu einem mehrtägigen Umwelt-Kurs nach Tel Aviv. In speziellen Workshops lernen sie, wie der Umweltgedanke methodisch-didaktisch in den Schulunterricht integriert werden kann.

Exodus historisch
Archäologen der Universität Haifa entdeckten im Jordan-Tal Abdrücke; die den Exodus aus Ägypten nachweisen. Ausführlicher Artikel bei ICEJ
Eindrücke einer Israel-Reise
vermittelt Imri Otto am 14. April mit einem Bildervortrag in Regensburg
(19.00 Uhr, Posthof, Schikaneder-Straße 2.)

Anzeige
Tel Aviv Tel Aviv
heißt ein neuer, repräsentativer Foto-Band über Israels Metropole. Auf 264 Seiten zeigen über 400 faszinierende Bilder die Stadt und ihre Bewohner.
Info / Bilderauswahl: www.TelAvivTelAviv.de


POLITIK

Umsicht
Eine Passagiermaschine der US-Gesellschaft Delta Airline näherte sich gestern ohne Funkkontakt der israelischen Küste. F 16 Kampfflugzeuge der israelischen Luftwaffe stiegen sofort auf, da eine Flugzeugentführung vermutet wurde. In Sichtkontakt signalisierte der Delta-Pilot aber, dass lediglich sein Funkgerät ausgefallen sei. Das Flugzeug konnte unbehelligt landen.

Mit beispielloser Brutalität
stürzte die Hamas in Fatah-Angehörige nach der Gaza-Offensive von einem mehrstöckigen Gebäude. Monatelang leugnete die Hamas, wurde aber jetzt durch Video-Aufnahmen entlarvt, die aus dem Gazastreifen geschmuggelt wurden. Das schockierende Video sollte Kindern nicht gezeigt werden.
zum Artikel

Klarstellung
45 israelische Soldaten reichten beim Generalstaatsanwalt eine Klage gegen die Tageszeitung Haaretz ein. Die Soldaten hatten an der Gaza-offensive teilgenommen und wehren sich gegen die von Haaretz ungeprüft veröffentlichen Falschaussagen zur Kriegsführung.

Klare Worte
„Wir sind nicht der Spielplatz der Hizbollah“ lautete ein offizielles ägyptisches Statement in der arabischen Zeitung al-Sharq al-Awsat. Hizbollah Chef Nasrallah wurde direkt gewarnt, seine „satanischen“ Pläne“ in Ägypten umzusetzen. Hintergrund: vergangene Woche versuchte die libanesische Terrororganisation über Ägypten Waffen in den Gazastreifen zu schmuggeln. 15 Terroristen konnten von ägyptischen Sicherheitskräften verhaftet werden.


Was nicht in der Süddeutschen Zeitung steht

Die Terrororganisation Hamas rekrutiert Jugendliche als Selbstmordattentäter. Am vergangenen Samstag eröffnete eine 16-jährige Palästinenserin das Feuer auf einen israelischen Soldaten, konnte aber überwältigt werden.
Am Dienstag versuchte ein palästinensischer Terrorist in Jerusalem, mit seinem Auto israelische Polizisten zu überfahren. Der Terrorist konnte erschossen werden, drei israelische Polizisten wurden verletzt.
Auf internationale Druck hin löste Israel mehrere Checkpoints im Westjordanland auf, um den Palästinensern in der Gegend von Rachalim Reisen zu erleichtern. Am Dienstagmorgen schleuderte eine Gruppe palästinensischer Terroristen in dieser Gegend schwere Felsbrocken auf ein ziviles Fahrzeug. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Seine Tochter und zwei ihrer Freundinnen blieben unverletzt. Zur Takt5ik dieser Terrormethode gehört es, den Fahrer anzugreifen, um schwere Unfälle zu verursachen.
In Ägypten wurde am Mittwoch eine 49-Mann-Terrorzelle der Hisbollah ausgehoben. In konspirativen Wohnungen auf dem Sinai hatten sie bereits ein umfangreiches Waffenlager angelegt.

SPORT

Beten und Basketball
Roger Powell ist US-Basketballstar, Priester und seit kurzem bei Hapoel Jerusalem unter Vertrag. Konsequent ist sein Spitzname im Team und bei seinen Fans in Israel „The Rev.“. „Dass ich nach Israel gekommen bin, empfinde ich als Gottes Segen. Der Empfang hier war überwältigend warmherzig“, sagte der 26-jährige Profi.

Kamel gegen Löwe
Football wird in Israel immer populärer. Am Freitag gewannen die „Dancing Camels“ mit 32 : 26 gegen die „Jerusalem Lions.“

Bronze
gewann der 22-jährige israelische Turner Alexander Shatilov vergangene Woche beim European Artistic Gymnastics Championships in Milano.

BILD DER WOCHE

Eröffnungsfeier zum 100-jährigen Jubiläum von Tel Aviv

Günstiger mit Israel telefonieren
Mit der Vorwahl 010058 (1,45 ct./min).
Oder: bei www.billiger-telefonieren.de Tarif ausrechnen.



Shalom
Michael
ILI News
michael@il-israel.com


Am 7. Mai ist Israel-Tag


Impressum:
Medizin & Technologie:
Wirtschaft:
Kultur & Gesellschaft:
Jugend:
Politik:
Was nicht in der SZ steht:
Sport:


Gesamtredaktion:
Wolfgang
Michael
Michael
Michael G.
Michael W., Kevin
Michael W., Kevin
Alon

Michael



©2005-2009 ILI – I Like Israel e.V.
Weiterverbreitung jeglicher Art nur mit schriftlicher Genehmigung von ILI - I Like Israel e.V.