04. Mai 2009


MEDIZIN & TECHNOLOGIE


Schnell gegen die Schweinegrippe
reagierte die junge israelische Firma CartaSense. Im Handumdrehen entwickelte sie ein Diagnose-System, mit dem ganze Schweinerudeln überwacht werden. Es basiert auf einem Chip mit intelligenter diagnostischer Sensorik, der den Tieren ans Ohr geklemmt wird. Die Daten werden laufend an eine Empfängerstation gesendet, die in sekundenschnelle Diagnosen erstellt.

Gen-Repair
Forschern vom Technion in Haifa unter der Leitung von Prof. Timor Baasov gelang das unmögliche: defekte Gene mit Hilfe einer neu entwickelten Substanz zu reparieren - ohne nachhaltige toxische Wirkung. Hoffnung für Patienten mit genetisch bedingten Krankheiten, wie Krebs, Mukoviszidose und Muskel Dystrophie. (Journal of Medicinal Chemestry)

Vom Fisch lernen
Mit Hilfe der Zebra-Fische lüften Wissenschaftler des Weizmann Instituts in Rehovot die Geheimnisse der Gehirnentwicklung. Die neuen Erkentnisse, insbesondere über die Produktion des Neurotransmitters Dopamin im Gehirn, wurden in der Fachzeitschrift Development veröffentlicht.

Junge, Junge!
Zwei Jahre tüftelte der heute 18-jährige Zion Badash aus Tel Aviv an einem Gerät, das den Energieverbrauch bei Kraftfahrzeugen um bis zu 40 % reduziert. Der Prototyp kann problemlos in jedes Auto mit Verbrennungsmotor eingebaut werden. Führende Autohersteller wie Ford und Mazda meldeten bereits ihr Interesse. Experten sehen in der Erfindung einen relevanten Beitrag gegen die Klimaerwärmung. Link

Besser als Übersetzungsmaschinen
Eine weltweit problemlose Kommunikation via Internet bietet die israelische Firma One Hour Translation mit ihrer Innovation „Twitrans“ an. Der User kann eine Nachricht in englischer Sprache an den „Twitrans Service“ senden. Die Übersetzung erfolgt in Echtzeit. Dafür sorgen ca. 8000 kompetente Übersetzer in über 100 Ländern.

Billiger Strom
Die israelische Firma ZenithSolar präsentierte diese Woche das weltweit kostengünstigste Solarsystem. Es besteht überwiegend aus Plastik, Glas und Stahl und verlangt einen minimalen Kostenaufwand. Eine KWh kostet nur 0,08$.


WIRTSCHAFT

Gute Noten
erhalten Israels Banken von der Deutschen Bank. In einem aktuellen Report des Top-Analysten der Bank, Dan Harverd, wurden die Empfehlungen auf „Kauf“ gesetzt.

Das fliegende Auge
Für den Einsatz in Afghanistan beabsichtigt die Bundeswehr die Anschaffung von unbemannten Drohnen. Favorit ist „Heron 1“ aus dem Hause der Israeli Aerospace Industries (IAI), seit 2006 im Einsatz und ausgestattet mit Kameras und Infrarot- sowie Radarsensoren. (Spiegel)

Mit israelischer Sicherheit
Das italienische Kreuzschiff Melody entkam am letzten Samstag knapp einer Entführung durch Piraten vor der Küste Somalias. Was die Piraten davon abhielt, war die schnelle Reaktion der israelischen Sicherheitsmänner an Bord, berichtete Domenico Pellegrino, Chef der italienischen Reederei. „Wir haben die Israelis engagiert, weil sie die Besten sind“, fügte er hinzu.

Wutanfall und Vitamine
Wie üblich wurden vergangenen Freitag auf dem Teheraner Markt Orangen aus China verkauft. Jedoch trugen die Früchte Aufkleber mit dem bekannten israelischen Label „Jaffa“. Über TV rief das Mullah-Regime die Bevölkerung dazu auf, die Orangen zurückzugeben. Viele Teheraner folgten dem Aufruf nicht. Schnell hatte sich die hervorragende Qualität herumgesprochen. Link

Sicherheit für die Bank
Eine internationale Bank mit Sitz in der Schweiz erwarb diese Woche die Sicherheitslösungen der Firma Actimize, Tochtergesellschaft von Nice Systems. Die israelische Firma entwickelt Risk-Management Software für Finanz-Transaktionen.


KULTUR & GESELLSCHAFT

Israelische Filmwoche
Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Stadt Tel Aviv zeigt das Kölner Filmhaus vom 7. bis 13. Mai 2009 neuere israelische Filme. Das komplette Programm im Anhang.

Israelische Filme
Im Rahmen des 15. Jewish Film Festival Berlin werden mehrere israelische Filme ausgestrahlt. Das Festival findet vom 3. – 17. Mai statt. (Foto: Around Trip, 2008)
Infos hier

Gast in Berlin
Am 10. Mai gibt der populäre israelische Musiker Idan Raichel ein Konzert im Kesselhaus in der Kulturbrauerei Berlin. info@kesselhaus-berlin.de

Anti Aging für Architektur
Der Rat der Stadt Tel Aviv beschloss diese Woche, eine Stiftung für die weitere Sanierung von historischen Gebäuden in der Stadt zu gründen. Mehr als 1000 Häuser sind für eine umfassende Renovierung vorgesehen. (Globes)

7 411 000
Einwohner leben in Israel. Wie jedes Jahr wurden die aktuellen Zahlen am Unabhängigkeitstag des Staates veröffentlicht. (IsraelNetz)

Anzeige
Tel Aviv Tel Aviv
heißt ein neuer, repräsentativer Foto-Band über Israels Metropole. Auf 264 Seiten zeigen über 400 faszinierende Bilder die Stadt und ihre Bewohner.
Info / Bilderauswahl: www.TelAvivTelAviv.de


POLITIK

Friedensangebot
Nachdem Israels Außenminister Avigdor Lieberman Syrien zu Friedensverhandlungen mit Israel aufrief, betonte am Sonntag auch Verteidigungsminister Ehud Barak Israels Bereitschaft zu Verhandlungen.

Erstmalig
nahm ein israelischer Journalist an einer Sendung im iranischen Fernehen teil. Auf Einladung des offiziellen TV-Senders Press TV nahm der Reporter von Kanal 10 in London, Ariel Margalit, an einer Diskussion über die „Durban II Konferenz“ teil. Bei der Diskussionsrunde, die am Donnerstag ausgestrahlt wurde, hatte er das Gefühl, frei sprechen zu können, sagte er gegenüber ynet.

Waffenschmuggel verhindert
Vor der Küste des Sudan wurde ein iranisches Frachtschiff vermutlich durch ein israelisches Kriegsschiff versenkt. Die Ladung bestand aus Waffen, die über Ägypten nach Gaza geschmuggelt werden sollten.

Protest gegen wirtschaftliche Unterstützung des Mullah-Regimes im Iran
Am 15. Mai veranstaltet „STOP THE BOMB“ in München eine Protestaktion gegen die Iran-Geschäfte der Linde AG. Alle Details


Was nicht in der Süddeutschen Zeitung steht

Am Dienstag wurde ein Palästinenser von einem PA-Militärgericht zum Tode durch Erhängen verurteilt. Sein „Verbrechen“: Er soll sein Grundstück an einen Israeli verkauft haben. Mehrere weitere Palästinenser warten mit gleicher Anklage auf die Todesstrafe.
Vor einer Woche spielte das Jugendorchester aus Jenin in der israelischen Stadt Holon vor älteren Arabern und jüdischen Holocaust-Überlebenden. Prompt ließ die Palästinensische Autonomiebehörde die Gründerin und Leiterin des Orchesters, die israelische Araberin Wafa Younis, festnehmen und das Orchester verbieten.
Mit Hilfe des Iran und der Hisbollah rüstet die Hamas erneut auf. Außerdem trainieren Hamaskämpfer neue Taktiken, um sich besser als Zivilisten tarnen oder in Krankenhäusern und Schulen untertauchen zu können. (Arutz7)
Human Rights Watch veröffentlichte in dieser Woche einen Bericht über die Morde der Hamas an Fatah-Mitgliedern in Gaza. Danach starben seit Ende der Operation in Gaza mindetens 14 politische Gegner der Hamas durch Folter und Exekution, viele in Haft. Der ganze Bericht als PDF und download.
Seit dem Waffenstillstand im Januar schoss die Terrororganisation Hamas 190 Raketen auf Israel
Muslimischer Protest gegen Papstbesuch im Mai: während die christliche Gemeinde in Nazareth sich auf den Besuch von Papst Benedikt II vorbereitet, widersetzt sich Sheikh Nazim Abu Salim, Imam der Shihab-e-Din Mosque in Nazareth. Nach seiner Freitagspredigt sagte er „Der Papst hat dem Islam den Krieg erklärt.“

SPORT

Tennis
Beim Masters Turnier in Rom stehen Andi Ram und sein Partner aus Weißrußland, Max Mirny, im Viertelfinale. Dort treffen sie auf das Doppel Nr. 1 der Weltranglisten, die Brüder Bryan aus den USA. (ynet)

Judo
Bei der Europameisterschaft in Tbilisi, Georgien, gewann die Israelin Alice Schlesinger bereits zum zweiten Mal in Folge die Bronzemedaille. (ynet)

BILD DER WOCHE

Über hundert Teilnehmer kamen zum ersten Love and Peace Festival an den Strand von Netanya

Günstiger mit Israel telefonieren
Mit der Vorwahl 010017 oder 01027 (1,35 ct./min).
Oder: bei www.billiger-telefonieren.de Tarif ausrechnen.



Shalom
Michael
ILI News
michael@il-israel.com


Am 7. Mai ist Israel-Tag


Impressum:
Medizin & Technologie:
Wirtschaft:
Kultur & Gesellschaft:
Jugend:
Politik:
Was nicht in der SZ steht:
Sport:


Gesamtredaktion:
Wolfgang
Michael
Michael
Michael G.
Michael W., Kevin
Michael W., Kevin
Alon

Michael



©2005-2009 ILI – I Like Israel e.V.
Weiterverbreitung jeglicher Art nur mit schriftlicher Genehmigung von ILI - I Like Israel e.V.