09. Mai 2009


MEDIZIN & TECHNOLOGIE


Vom Weltraum in die Notaufnahme
Ursprünglich von LeukoDx als Prototyp für die NASA entwickelt, um Infektionen bei den Astronauten festzustellen, wurde das „Durchflusszytometer“ der israelischen Firma zu einem hochpräzisen Schnelltest weiterentwickelt. In wenigen Minuten stellt es lebensbedrohliche Sepsis (Blutvergiftung) fest. Schnelle Krebs- und AIDS-Tests sind in Vorbereitung.

Forschender Oktopus
Ein Team der Hebräischen Universität Jerusalem -unter der Leitung von Prof. Binyamin Hochner entwickelte die Bewegungsmotorik für einen künstlichen Oktopus. Der gelenkige Roboter soll die Auswirkungen der globalen Meereserwärmung erforschen – zum Bruchteil der Kosten bisher verwendeter U-Boote. Biomimetics and Bioinspiration

Resistent
war der Weizen im Land Israel vor 10.000 Jahren. Diese Eigenschaft ging während der Domestikation verloren. Prof. Tzion Fahima von der Uni Haifa. gelang der Transfer der antiken Gene. Damit kann heutiger Weizen resistent gegen Insekten und Dürre gemacht werden.


WIRTSCHAFT

Innovatives Wassermanagement
aus Israel genießt längst hohe Anerkennung. In einem aufwändigen Projekt schafft die israelische Firma AgriProjects für die Cherrapunjee Region im indischen Bundesstaat Meghalaya eine Infrastruktur für die Versorgung mit sauberem Wasser.

Spitzen-Landwirtschaftstechnologie
Ca. 4.000 Gäste aus 100 Ländern besuchten vom 05. bis 07. Mai die Agritech in Tel Aviv. Bei dieser internationalen Landwirtschaftsmesse konnten sie sich über Israels fortschrittliche Landwirtschaftstechnologie informieren. Mittlerweile exportiert Israel mehr „Know how“ als frische Früchte.


KULTUR & GESELLSCHAFT

Kaiserwetter beim Israel Tag
titelte die Bildzeitung in einem Bericht über den Israel Tag am vergangenen Donnerstag. Eine ausführliche Dokumentation ist in Vorbereitung.

(S)Miles and more
Im Rahmen ihres Miles und More Programms verschenkt die Lufthansa bis zum 26. Juli 2009 die doppelten Prämienmeilen für den Direktflug München – Tel Aviv. Infos hier

Kaiser Ehrung
Der israelische Prof. Rafael Werblowski erhält vom japanischen Kaiser den Orden des Rising Sun am Bande. Die hohe Auszeichnung wird ihm für seine Verdienste bei der Entwicklung der Japan Studies an der Hebrew University in Jerusalem und für die Förderung des akademischen Austausches beider Länder verliehen.

Frisbee für Frieden
Ende April nahmen 130 israelische und palästinensische Kinder aus sozial schwachen Familien an dem ersten „Frisbee-Tag“ teil. Unter Anleitung von US-Trainern (Foto) lernten sie virtuosen Umgang mit der Scheibe. Initiatoren des Events waren der Israeli Dor Yaniv und der Amerikaner David Barkan, beide internationale Frisbee Meister.

In sensationeller Offenheit
beklagt der bekannte algerische Schriftsteller Anwar Malek in einem Al Djazeera Gespräch die Rückständigkeit der arabischen Welt. Video

Am Strand von Wien
Zu Ehren von Tel Avivs 100. Geburtstag wurde am Donaukanal in Wien der Tel Aviv Beach aufgeschüttet. An den Wochenenden vom 1. Mai bis zum 30. September werden am neuen Szenetreffpunkt kulturelle und kulinarische Highlights angeboten.

Anzeige
Tel Aviv Tel Aviv
heißt ein neuer, repräsentativer Foto-Band über Israels Metropole. Auf 264 Seiten zeigen über 400 faszinierende Bilder die Stadt und ihre Bewohner.
Info / Bilderauswahl: www.TelAvivTelAviv.de


POLITIK

Sollte Deutschland den Handel mit dem Iran ausbauen?
will die WELT ONLINE mit einer Umfrage feststellen. Zur Abstimmung

Die deutsch-israelische Sicherheitstagung
findet in Berlin vom 18.-19. Mai 2009 statt. Israelische Firmen werden dort innovative Konzepte und Methoden zum Schutz kritischer Infrastrukturen vorstellen. Programm und weitere Infos

NRW und Israel
Die Kooperation zwischen Deutschland und Israel wird weiter wachsen - sagte Jürgen Rüttgers bei seinem Besuch in Israel vergangene Woche (Foto: mit NRW-Polizisten in Yad Vashem). Der Ministerpräsident von NRW kommt mindestens einmal jährlich nach Israel. (Focus)

Papst in Israel
Am 11. Mai kommt Papst Benedikt XVI nach Israel und trifft Israels Staatspräsidenten Peres, Premierminister Netanyahu und die Oberhäupter der Religionsgemeinschaften im Lande. Infos zum Papstbesuch

Christenverfolgung weltweit und in islamischen Ländern
ist das Thema eines Podiumsgespräches mit Professor Mark A. Gabriel am 15. Mai in München. Beginn: 19.30 Uhr. Ort: Briennerstr. 39. Veranstalter: CSI-Christian Solidarity International. Anmeldung / Info: thomas.gross@csi-de.de oder Tel. 089-54767611.

Netanyahu kann Frieden bringen
Diese Einschätzung äußerte der Vertreter des Nahost-Quartetts Tony Blair nach seinem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten am Donnerstag. Er unterstütze auch die Initiative Netanyahus, die Wirtschaft in der Westbank zu fördern.

Antrittsbesuch
Bei seiner ersten Europareise letzte Woche informierte Israels Außenminister Avigdor Lieberman seine EU-Amtskollegen über die Richtlinien der neuen Regierung Israels. Erste Station war Italien (Foto: mit Berlusconi)

UNO-Kritik an Hisbollah
UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon verurteilte in scharfen Worten die Terroraktivitäten der Hisbollah in Ägypten.

Europa-Parlament
Wie stehen die künftigen Parlamentarier zu Iran, Hisbollah und Hamas? Eine Umfrage der DIG richtet sich direkt an die Kandidaten.

Am Fallschirm in die Botschaft
Israels neuer Botschafter in den USA wird Dr. Michael Oren. Der ehemalige Fallschirmjäger und Nahost-Historiker rettete während des Libanonkrieges 2006 mehrere verwundete Kameraden, die in einen Hinterhalt der Hisbollah geraten waren.

(Dr. Oren Bildmitte)


Was nicht in der Süddeutschen Zeitung steht

Eine Moschee soll ein Ort des Betens sein. In einer Predigt, die beim Hamas-Sender Al Aksa TV vor zwei Wochen gesendet wurde, definiert ein hochrangiger Religionsgelehrter in Gaza die Mosche als „eine Werkstatt für die Erziehung von Jihad-Kämpfern.“ (Palestinian Media Watch)
Ein palästinensischer Terrorist stach vergangenen Sonntag hinterrücks bei Tel Aviv auf einen 20 jährigen Soldaten ein, der den Angriff abwehren konnte. Dem Terroristen gelang die Flucht. (Ha’aretz)
Am Mittwoch feuerten Terroristen der Hamas erneut eine Mörsergranate auf Israel. Bereits am letzten Samstag war es wieder zu massiven Angriffen gekommen.
Israel wird die palästinensische Wirtschaft kurzfristig mit einem massiven Förderprogramm entwickeln. Dafür wurde am Mittwoch ein eigener ministerieller Ausschuss unter Vorsitz von Ministerpräsident Netanyahu gegründet.
Abdallah al-Nafisi, einer der führenden Professoren Kuweits, sprach sich in einer öffentlichen Rede für massive biologische Angriffe auf den Westen aus. Die Rede wurde im arabischen Sender Al Jazeera übertragen. Al Nafisi sagte, Anthrax–Anschläge seien wesentlich billiger, einfacher und wirksamer, als die Zerstörung des World Trade Center in New York.
Als subversiv bezeichnete Hossam Zaki, Sprecher des ägyptischen Außenministeriums, vergangene Woche den Iran.
75.000 Einheiten Impfstoff gegen die Maul- und Klauenseuche lieferte Israel am Montag nach Gaza.

SPORT

Tennis 1
Beim Challenger-Turnier in Ramat Hasharon, Israel, stehen Andi Ram und Joni Erlich im Doppel-Finale. (one)

Tennis 2
Israels Shahar Pe`er erreichte am Donnerstag nach einem 6-2, 0-6, 6-3 Sieg über die Slovakin Jarmila Groth in Portugal das Halbfinale bei den Estoril Open.

BILD DER WOCHE

Israel-Tag 2009 in Düsseldorf: Eine Kinder-Tanzgruppe vor der wunderschönen Kulisse des Tel Aviver Strandes.

Günstiger mit Israel telefonieren
Mit der Vorwahl 010029 (1,45 ct./min).
Oder: bei www.billiger-telefonieren.de Tarif ausrechnen.



Shalom
Michael
ILI News
michael@il-israel.com


Impressum:
Medizin & Technologie:
Wirtschaft:
Kultur & Gesellschaft:
Jugend:
Politik:
Was nicht in der SZ steht:
Sport:


Gesamtredaktion:
Wolfgang
Michael
Michael
Michael G.
Michael W., Kevin
Michael W., Kevin
Alon

Michael



©2005-2009 ILI – I Like Israel e.V.
Weiterverbreitung jeglicher Art nur mit schriftlicher Genehmigung von ILI - I Like Israel e.V.