12. Juli 2009


MEDIZIN


Herz-Frühwarnsystem
Nur 15 Minuten braucht das EndoPAT, um eventuelle Herzerkrankungen festzustellen. Das innovative Gerät der israelischen Firma Itamar Medical misst an beiden Zeigefingern die Elastizität der Arterien und zeichnet die Daten auf. Anders als die herkömmliche Diagnose per Ultraschall erstellt EndoPAT eine verblüffend genaue Prognose über die weitere Entwicklung der Arterien.


Ein Blick in die Arterien
Forscher der Tel Aviver Universität entwickelten eine neuartige Technik, um Prozesse in den Arterien vor, während und nach der Nahrungsaufnahme zu visualisieren. Mit dieser Technik konnten sie einen engen Zusammenhang zwischen kohlenhydrathaltiger Nahrung und Herzkrankheiten nachweisen: Nahrungsmittel mit einem hohen glykämischen Index verursachen eine Ausdehnung der Arterien für einige Stunden.


Bilingual
Eine neue Studie der Universität Haifa konnte nachweisen, dass die Erst- und Zweitsprache einer Person in verschiedenen Gehirnarealen repräsentiert sind. Die Studie untersuchte Patienten mit Sprachstörungen infolge einer Gehirnschädigung und wurde in Behavioral and Brain Functions publiziert. (Uni Haifa)


TECHNOLOGIE

Handys gegen Hurrikane
Forscher der Tel Aviver Uni entwickelten eine Methode, um die Intensität drohender Stürme vorauszusagen. Sie fanden heraus, dass die Radiowellen der Handy-Funkmasten auf Feuchtigkeit empfindlich reagieren. Das Modell kann als Frühwarnsystem effizient und mit geringen Kosten Leben retten. Bericht in Atmospheric Chemistry and Physics

Die Uhr, die findet
Mit der innovativen Entwicklung der Firma Home Free aus Tel Aviv werden desorientierte Demenzkranke schnell wieder gefunden. Das kabellose Gerät wird wie eine Armbanduhr getragen und sendet den aktuellen Aufenthaltsort des Patienten an ein Monitor-Center. Auch der Patient selbst kann das Pflegepersonal in Notsituationen alarmieren. (israel21c)

Qualitätsmilch
Das intelligente AfiLab System der israelischen Firma AfiMilk ermöglicht eine Milch-Qualitätskontrolle in Echtzeit während des gesamten Produktionsprozesses (vom Melken bis zum Abfüllen). Mit Hilfe des kleinen Messgerätes, das mit einem PC verbunden ist, können Milchbauern vor Ort kontaminierte Milch und Krankheiten der Kühe schnell und zuverlässig aufdecken - schneller, günstiger und zuverlässiger als die bisher üblichen Qualitätskontrollen.



WIRTSCHAFT

Deutsch-israelische Sicherheit
Nach dem Erfolg der Telekommunikationskonferenz im Mai findet nun am 28. Juli die Deutsch-Israelische SECURITY Business- und Technologie-Konferenz in München statt. presse@inline-sales.com (presseecho)

Schützender Tiger
Israels Militärindustrie präsentierte diese Woche die verbesserte Version ihres Namer (hebr. Tiger) Truppentransporters. Modernste elektronische Systeme sowie Außenkameras bieten maximalen Schutz für die Soldaten. Optional kann eine 30cm-Kanone installiert werden. (IDF)


Maximale Minibusse
Die Niederflurbusse, die seit Kurzem im Landkreis Calw leise und sicher Fahrgäste transportieren, stammen aus dem Hause Merkavim in Israel. Auch der niedrige Spritverbrauch des Merkavim M20E begeistert die hiesigen Busunternehmen. www.merkavim.co.il


Israel gibt Gas
25-30% mehr Gas als erwartet liegt vor der Küste Haifas. Das Gasfeld „Tamar“ enthält 142 Milliarden m³ Naturgas und macht Israel für über 20 Jahre unabhängig von Gaslieferungen.


KULTUR & GESELLSCHAFT

Alternative Medizin
wird in Israel immer beliebter. Eine Studie der Clalit Health Services zeigte, dass sich bereits 45% der jüdischen und 42% der arabischen Bevölkerung alternativen Heilmethoden anvertrauen.

SMS gegen Raketen
Israels Zivilschutz wird in kürze ein SMS-Warnsystem bereitstellen, mit dem die Bevölkerung bei Raketenüberfällen mit einer Textnachricht auf ihrem Handy blitzschnell gewarnt wird.

Musikalisches Model
Nach seiner erfolgreichen Karriere als Dressman gründete der Israeli Amiram Eini eine Musikband – mit schlagartigem Erfolg in England und Skandinavien. Eine Kostprobe des neuesten Single „Can’t pretend“ hier.

Eleganz in Bild und Ton
Der israelische Musiker Oren Lavie feiert Erfolge in den USA. U.a. wurde seine Musik für den Film Narnia prämiert. Sein neuestes Video Her Morning Elegance wurde bereits von über 20 Mio. Menschen gesehen. Reinhören lohnt sich.


Anzeige
Tel Aviv Tel Aviv
heißt ein neuer, repräsentativer Foto-Band über Israels Metropole. Auf 264 Seiten zeigen über 400 faszinierende Bilder die Stadt und ihre Bewohner.
Info / Bilderauswahl: www.TelAvivTelAviv.de


Politik

Aktion
Ungeachtet der brutalen Repressionen des iranischen Mullah-Regimes will die Deutsch-Iranische Handelskammer ein Seminar zur Förderung der Wirtschaftsbeziehungen veranstalten. Die Initiative „Stop the Bomb“ ruft zu einer Protest-Kundgebung auf in Hamburg, vor der Handwerkskammer, Holstenwall 12, am 13. Juli um 8.30 Uhr. Infos hier

Deutsch-israelische Gespräche
Bei seinem Besuch in Jerusalem Anfang der Woche traf sich der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit seinem israelischen Amtskollegen Lieberman, mit Premier Netanyahu und Staatspräsident Peres (Foto).

Friedenshilfe aus Marokko
Am letzten Samstag forderte US-Präsident Barack Obama, die Isolation Israels durch die arabische Welt zu beenden. In einem Brief rief er König Muhammed VI. von Marokko auf, sich für den Friedensprozess zwischen Israel und seinen Nachbarn zu engagieren.

Sanktionen gegen Iran
Im venezuelanischen Fernsehen sagte US-Außenministerin Clinton, Sanktionen gegen Iran seien der einzige Weg, um „zu versuchen, das Verhalten des Regimes zu ändern.“ Die Unterstützung des Terrors und das Atomprogramm seien mehr als beunruhigend.

G8 für Gilad Shalit
Anlässlich ihres Treffens in L’Aquila haben die Staatschefs der acht führenden Industrienationen zur sofortigen Freilassung von Gilad Shalit aufgerufen, der bereits 1113 Tage von der Terrororganisation Hamas in Gaza gefangen gehalten wird.

Chirurgisch gegen AIDS
In Swaziland helfen israelische Ärzte durch Beschneidungen im großen Stil, AIDS zu bekämpfen. Jetzt halten sich fünf muslimische Ärzte aus Senegal in Jerusalem auf, um die chirurgische Methode zu erlernen.


Was nicht in der Süddeutschen Zeitung steht

In einem weiteren Schritt zur Lebenserleichterung und Förderung der Wirtschaft in den Palästinensergebieten lässt Israel die Allenby-Brücke rund um die Uhr geöffnet. Bisher wurde diese Verbindung nach Jordanien täglich um 20.00 Uhr geschlossen. (ynet)
In ihrem jährliche Bericht zeigt sich die UNO besorgt über die Gefahr, die von der Terrororganisation Hisbollah ausgeht. Der Bericht vom vergangenen Mittwoch spricht von einer „bewaffneten Organisationen, die im Libanon ohne die Kontrolle der Regierung operiert“.
In Ägypten wurden vergangene Woche 25 Mitglieder einer Terrorzelle festgenommen. Die palästinensischen und ägyptischen Terroristen planten, Erdölleitungen und Schiffe im Suezkanal anzugreifen.
Noch immer unterzieht die Terrororganisation Hamas im Gaza kleine Kinder einer Gehirnwäsche. Besonders schockierend: Im Kinder-Fernsehen wurde mehrmals ein Film gesendet, in dem die Kinder einer Selbstmordattentäterin die Terrortat ihrer Mutter bejubeln. Zum Video
Durch die Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts würden die Diktaturen im Nahen Osten wie in Iran und Syrien nicht friedlicher machen. Mit diesem überholten Mythos räumt ein neues Buch von Dennis Ross und David Makovsky auf. Mehr Infos hier

SPORT

Universiade // Basketball
Bei der Universiade in Serbien steht Israels Basketball-Mannschaft im Halbfinale. Zuvor besiegte sie Deutschland mit 66:49.

Universiade // Schwimmen
Bei der Studenten-Olympiade in Belgrad gewann der Israeli Guy Barnea am Mittwoch die Bronzemedaille im 50-Meter- Rückenschwimmen.

Tennis
Nach ihrem 6:2, 6:0-Sieg gegen Alizé Cornet aus Frankreich steht Shahar Pe’er im Viertelfinale beim Grand Prix von Budapest.

Hochsprung
Bei der U17-Hochsprung-WM in Italien sicherte sich der Israeli Dima Kroyter seinen Platz im Finale am Samstag. Der 16-jährige (Foto Mitte) überwand 2,10m. Sein persönlicher Rekord steht bei 2,21m, das weltweit beste Ergebnis für sein Alter. (one)


BILD DER WOCHE

Die Siege von Harel Levi (li.) gegen Igor Andreyev und von Dudi Sela (re.) gegen Michail Youzhni (beide aus Russland) geben Israel eine reelle Chance, das Halbfinale des Davis Cup zu erreichen.

Günstiger mit Israel telefonieren
Mit der Vorwahl 01067 (1,74 ct./min).
Oder: bei www.billiger-telefonieren.de Tarif ausrechnen.



Shalom
Michael
ILI News
michael@il-israel.com


Impressum:
Medizin & Technologie:
Wirtschaft:
Kultur & Gesellschaft:
Politik:
Was nicht in der SZ steht:
Sport:


Gesamtredaktion:
Wolfgang
Michael
Michael
Michael W.
Michael W.
Alon

Michael



©2005-2009 ILI – I Like Israel e.V.
Weiterverbreitung jeglicher Art nur mit schriftlicher Genehmigung von ILI - I Like Israel e.V.