07. März 2010


Inhaltsverzeichnis















Wunder der Diät
Diät lohnt sich: Erstmalig konnten israelische Wissenschaftler nachweisen, dass eine fettreduzierte Diät, wie die mediterrane Küche, zu einer Rückbildung der Sklerose der Arterien führt und damit das Risiko für Herz-und Gehirninfarkt reduziert. Die Ergebnisse wurden in der kardiologischen Fachzeitschrift Circulation veröffentlicht. (ynet)


Vom Gift zum Schmerzmittel
Forscher der Tel Aviv University fanden heraus, dass mit einer geringen Modifizierung des Toxins des in Israel vorkommenden Gelben Sahara Dickschwanzskorpions ohne Nebenwirkung das bisher verwendete Morphium ersetzt werden könne, ohne süchtig zu machen. (jpost)


Rauchen macht dumm
Eine israelische Studie fand heraus, dass Raucher einen niedrigeren Intelligenzquotienten (IQ) als Nichtraucher besitzen. Über 20.000 18-jährige Männer wurden von Forschern des Sheba Medical

Center getestet. Raucher hatten im Durchschnitt 7,5 IQ-Punkte weniger als Nichtraucher. Über die Studie berichtet die Zeitschrift Addiction.

"Grüner" Getreideschutz
Zusammen mit der Hebräischen Universität in Jerusalem entwickeln die israelischen Firmen Yissum und Makhteshim-Agan umweltfreundliche Getreideschutzmittel. Bei der innovativen Technologie handelt es

sich um eine "slow-release" Methode. Sie minimiert eine Kontaminierung des Bodens. (israel21c)

Größtes Solar-Thermal-Kraftwerk
Die israelische Firma Bright Source Energy baut in Kalifornien das größte Solar-Thermal Kraftwerk der Welt. Mit einer 400 MW Solarthermie-Kapazität sollen ab 2013 über 140.000 Haushalte mit Energie
versorgt werden. Dafür investiert die US-Regierung über 1 Mrd. US-$ in die Firma. (israel21c)

Eine starke Superdrohne
Die neueste Version der Heron-Drohne wurde in Israel vorgestellt. Sie heißt Eitan (hebr. für stark). Das unbemannte Flugzeug kann mit einer Tankfüllung 4000 Kilometer weit fliegen und bis zu einer
Tonne Ladung transportieren. Es ist für Aufklärungs- und Aufzeichnungsmissionen ausgestattet. (Die Welt)





Mizrahi unter den Besten
Die israelische Bank Mizrahi-Tefahot wurde unter die 25 bestentwickelten Banken weltweit 2010 gewählt. Das Ranking wird vom internationalen Magazin Global Finance durchgeführt.

Bleicher Euro schadet Israel
Die Euro-Schwäche schadet dem israelischen Baumarkt und der Tourismus-Industrie, meint Edouard Cukierman. Vor Allem Franzosen schreckt es ab, Wohnungen in Tel Aviv zu kaufen, wenn sie

so viel wie Appartements in Paris kosten, meint der Investor. Israelische Exporteure leiden unter dem starken Schekel. Am 15. März findet die 8. Go4Europe Konferenz im Tel Aviver Hilton Hotel statt, organisiert von Cukierman & Co. Investment House. (Go4Europe)

Personalwechsel bei Intel
Nach der Erkrankung von Sean Maloney ist jetzt David Perlmutter die Nr. 2 bei Intel. Der Israeli war bis jetzt Executive Vice President des Chip-Herstellers. (Intel)


Israelisches Investment in Deutschland
Das Kassler Hotel Reiss soll bis zum Sommer 2011 saniert und umgebaut werden. Der neue Eigentümer Moshe Sand, ein Projektentwickler aus Israel, bekräftigte seine Pläne, das 1952 erbaute Traditionshaus zu einem Kunst- und Kulturhotel auszubauen. (HNA)





Biblische Stadt identifiziert
Die in der Bibel erwähnte Stadt Netaim könnte mit der vor wenigen Jahren entdeckten Festungsstadt Tel Kaiefa aus der Zeit des Königs David identisch sein. Das behauptet Professor Gershon Galil der Abteilung für Bibel Studien an der Universität Haifa. Tel Kaiefa ist eine ummauerte


Professor Garfinkel vor König Davids Stadtmauer
Stadt, zwischen Jerusalem und Tel Aviv gelegen. Sie konnte exakt in die Zeit Davids datiert werden. Galil vermutet, dass sie mit Netaim aus Chronik I 4, 23 identisch ist. (INN)

Zwischen Mittelmeer und Jordan
Unter diesem Titel berichtet der ARD-Korrespondent in Tel Aviv Richard C. Schneider regelmäßig aus Israel. In dem aktuellen Beitrag des neuen Blogs beschreibt er einen Besuch in einem Brezel-Laden in Tel Aviv. Zu sehen auf Tagesschau.


Israel auf der Buchmesse
Mit Gesprächsrunden und Lesungen beteiligt sich Israel an der diesjährigen Buchmesse in Leipzig. Mit dabei sind die Schriftsteller Mira Magen, Asaf Schurr und Nir Baram.

3 Frauen 3 Konzerte
Vom 11.-13. März treten "Habanot Nechama" in Karlsruhe, Duisburg und Bergheim auf. Die Tourdaten sowie Kostproben des erfolgreichen israelischen Frauen-Trios sind auf MySpace zu hören. (NL der Botschaft)


Tiefstes Meer gestiegen
Der Wasserstand des Toten Meeres ist um 8 Zentimeter gestiegen; zum ersten Mal seit 13 Jahren. Das rund 400 Meter unter dem Meeresspiegel liegende Tote Meer war in den vergangenen Jahren um 15 Meter gesunken. Auch der Pegel des See Genezareth ist dank kräftigen Niederschlägen gestiegen. Das Defizit von fünf dürren Jahre konnte noch nicht ausgeglichen werden. (INN)

Eine Anlegestelle für Schiffe hängt in der Luft wegen dem gesunkenen Meeresspiegel des Toten Meeres





Wer war's nun?
Zwar hatte Israel Gründe genug, den Hamasführer und Waffenschmuggler Al-Mabhuh zu töten. Aber auch arabische Staaten hatten eine offene Rechnung mit ihm. Eine Analyse hierzu liefert Josef Joffe bei Zeit-Online.


Hamas-Kämpfer bei einer Gedenkveranstaltung für Mabhuh. Nicht zu übersehen: Sie stehen auf einer Israel-Fahne

Antalya ruft
Die Türkei ist nicht nur bereit, erneut Gespräche zwischen Israel und Syrien zu vermitteln. Sie investiert auch 2 Mio. US-$ in eine Werbekampagne, um israelische Touristen zurück ins Land zu holen. Nach verbalen Angriffen des Präsidenten Erdogan und weiteren Krisen boykottierten Israelis die türkische Riviera, einst eines ihrer beliebtesten Urlaubsziele. (ynet)

Iran gibt Vollgas
Während die Weltstaatengemeinschaft, trotz Warnungen der IAEA wegen des iranischen Atomprogramms (dpa), zu keinem Ergebnis in Bezug auf mögliche Sanktionen kommt, baut der Iran mit Hilfe von Nordkorea eine neue überdimensionale Raketenabschußrampe (JPost). Gleichzeitig setzten der iranischen Revolutionsführer Ali Khamenei und Präsident Achmadinedschad ihre Hetztiraden gegen Israel fort (AFP); Es geht ihnen nicht nur um eine Reislamisierung des Nahen Ostens, sondern um eine langfristige Islamisierung der gesamten Welt! (WELT)
Revolutionsführer Ali Khamenei mit Khaled Mash'al von Hamas und dem Anführer des Islamischen Dschhad Ramadan 'Abdallah Shalah


Iran To U.N.: It's Not A Nuclear Weapon, It's A Windmill! Source: Al-Nadwa, Cartoonist: Adel Sa'id, Saudi Arabia, February 23, 2010





Palästinensische Geschichtsklitterung
Palästinenser aus dem umstrittenen "Bustan", dem biblischen "Königsgarten" in Jerusalem, behaupten laut dpa, seit "10 Generationen" im Bustan zu leben. Die Jerusalemer Stadtverwaltung beweist anhand von Luftaufnahmen, dass in dem heute zugebauten Bustan 1967 ganze vier Häuser standen. (Greenpeace)
Luftaufnahmen des Bustan
SIZE DOESN'T MATTER
Als Antwort auf die "Israel-Apartheidswochen" wurde eine neue "Image-Kampagne" gestartet. Diese ist jedoch nicht völlig unumstritten. Sehen Sie selbst. (Video)





Basketball // Euroleague
Mit dem überaus wichtigen 97:82-Sieg über Montepaschi Siena sichert sich Maccabi Tel Aviv den ersten Platz in der Gruppe F und damit auch den Platz im Viertelfinale unter den acht besten Mannschaften. Bester Werfer war Alan Anderson mit 24 Punkten. (ynet)


Fußball
Beim Freundschaftsspiel in Timisoara, Rumänien schlug Israel den Gastgeber durch Tore von Kapitän Yossi Benayoun und Eliyaniv Badri 2:0. Am selben Tag trennten sich auch die U21-Auswahlen Israels und Rumäniens 1:1. (one)

Cricket
Der in Dubai ansässige Internationale Cricket Bund hat dem Israelischen Cricket Verband einen Preis verliehen, um so die Bemühungen der Israelis Juden und Beduinen in der südlichen Negev zusammenzuführen, zu würdigen. (YNET)





Küche der Araber des Landes Israel
Nawal Abu-Gosch veröffentlichte das erste "koschere" Kochbuch der arabischen Küche im Lande Israel. Schon der Titel vermeidet politisch korrekt den Begriff "Palästina", um den Israelis mit koscheren Rezepten dennoch die Kochkunst ihrer Nachbarn näher zu bringen. (Keter)

Klassische Zutaten
Techina (Sesampaste), Nana (Pfefferminze), Zinober (Pistazien), Schaf heißt ein weiteres Kochbuch der "Geheimnisse und Geschmäcker der arabisch-israelischen Küche von Albabur" mit dem Hinweis: "Die Rezepte in diesem Buch sind koscher". Autoren: Husam Abbas und Nira Rousso beim Verlag der Zeitung Jedijot Achronot.

Galiläische Araber
Mirjam Chanawi präsentiert die arabische Cuisine aus dem Herzen Galiläas. Selbstverständlich sind die Rezepte alle "koscher", gewidmet all jenen, die sich für ein Zusammenleben von Juden und Arabern (in Israel) einsetzen. Dieses beim Modan Verlag veröffentlichte Kochbuch zeugt vom zunehmenden Interesse der Israelis an der Kultur ihrer arabischen Mitbürger.

Anmerkung:
Entsprechende Kochbücher zur "israelischen Küche" haben wir bei palästinensischen oder sonstigen arabischen Verlagen nicht gefunden.





Der amerikanische Vermittler Mitchell kommt in den Nahen Osten, um erneut die seit über einem Jahr ausgesetzten Friedensgespräche zwischen Israel und den Palästinensern wieder in Gang zu setzen. Innenpolitisch steht Außenminister Avigdor Lieberman im Mittelpunkt wegen Korruptionsverdacht und Verhören bei der Polizei.






"Walk About Love 2010": Am 25. Februar sind über 100 Teilnehmer von Eilat gestartet. 90 Tage und 1.000 km später werden sie am äußersten Norden von Israel die Tour beenden. Unter den Teilnehmern sind auch 20 Palästinenser.





Neu dabei in 2010: Sierra Leone!
Ja, wir haben es bis nach West-Afrika geschafft, doch was ist mit Oberammergau, Hofheim, Flörsheim, Buxdehude, Wien und anderen Städten, Dörfern und Gemeinden, die sich noch nicht bei uns gemeldet haben?
Egal wie klein, oder groß, der Israeltag sollte Bestandteil jeder Stadt sein. Noch ist genug Zeit einen Infostand, ein Straßenfest oder eine Party für Israel zu organisieren.
Wir, das ILI-Team, sind behilflich mit Material und Ideen. Ob als Sponsor, Organisator oder Mitarbeiter: der ISRAELTAG BRAUCHT SIE!
Informationen und Kontaktaufnahme unter:
claudia@il-israel.org
Am 14. Mai ist Israel-Tag!




Günstiger mit Israel telefonieren
Mit der Vorwahl 01045 (€ 0,0107/min).
Oder: bei www.billiger-telefonieren.de Tarif ausrechnen.


Shalom
Michael
ILI News
michael@il-israel.com




Am 14. Mai ist Israel-Tag




ILI-News:
Abonnieren - Impressum - Mitgliedschaft


©2005-2010 ILI - I Like Israel e.V.
Weiterverbreitung jeglicher Art nur mit schriftlicher Genehmigung von
ILI - I Like Israel e.V.